#RocketsSundayNews

Nach Corona-Pause – Phase 1 des Herrentrainings startet wieder

Nachdem die Jugend schon mittendrin in ihrem Training ist, starten nun auch unsere Herren mit Phase 1 ihres Trainings. Auch hier legen wir extrem viel Wert auf die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln und, im Gegensatz zu den Vereinen der GFL1, werden wir noch kein Training mit dem Ball durchführen, da wir das mit den aktuell gültigen Coronaregeln nicht für vereinbar halten.

Auch das Herrenteam wird in Bürgel in der Frankestraße trainieren und auch hier muss sich jeder Teilnehmer in eine Liste eintragen. Wie auch bei unserer Jugend gibt es, für alle Trainer, wieder eine Einweisung in die Hygieneregeln und ihr Durchführung Vorort.

„Das große Areal macht es möglich getrennte Laufwege für Zu- und Abgang zum Training zu realisieren, so dass sich auf der Anlage möglichst wenige Sportler begegnen. Erhöhte Disziplin und Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln werden es möglich machen, dass wir ab sofort wieder eine Art Sportbetrieb auf der Anlage haben können. Im Gegensatz zur Jugend werden die Herren in zwei fest eingeteilten Gruppen trainieren, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten trainieren und sich somit auch nicht auf dem Platz begegnen werden.“
So Holger Gräcmann, Sportlicher Leiter.

„Wir freuen uns alle sehr darauf, dass es endlich bei unseren Herren los geht und hoffen auch hier, im Herbst, noch das eine oder andere Freundschaftsspiel durchführen zu können, inklusive unseres jährlichen Highlights – des Sana-Bowls und Trenkler-Bowl.“
Beschreibt Headcoach Michael Myers.

„Für uns als Verein bleibt die Gesundheit unsere Mitglieder im Fokus unsere Vereinsarbeit und die oberste Prämisse. Wir sind mit den Investitionen in die Grenze der Belastung gegangen um das Training an den Vorgaben anzupassen. Neben der enormen finanziellen Belastung für Hygienematerial und Schulungskosten, wollen wir selbstverständlich auch wieder alle langsam an den Sport gewöhnen. Wir stehen zu 100% zu den Maßnahmen die die Stadt Offenbach und das Land Hessen zu unserem Schutz entwickelt haben.
Unsere Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke und sein Team machen das ja nicht um uns oder andere Vereine in Offenbach zu ärgern, ganz im Gegenteil. Wir wollen doch alle, dass Sport uns gesund hält und es nicht wegen fahrlässigem Verhalten einzelner zu einer lebensbedrohenden Situation kommen kann!
Ich möchte die Chance nutzen um mich im Namen des Vereins mal bei den vielen Freunden der Rockets, Gönnern und Sponsoren für die Unterstützung in den letzten Wochen zu bedanken. Es ist nicht immer das Geld sondern auch das Miteinander. Unser Dank geht an das Team des Sana Klinikums Offenbach, Fahrschule Trenkler, Gesünder Leben Club, Schneider und Piecha und an das Markthaus. Wir haben den Kontakt nie Verloren und stehen weiterhin zusammen. Viele Freunde und Fans haben uns geschrieben und den Sana Bowl am Vatertag sowie den Trenkler Bowl bereits vermisst. Das gibt uns Kraft weiter hart und viel für den Verein zu arbeiten. Wir wollen alles Nötige dazu beitragen es zu ermöglichen wenigstens diese beiden Spiele auf dem Sana-Sport-Park Gelände, für alle Offenbacher, hinzubekommen.“
So Dirk Zentgraf, 1. Vorsitzender.