News

townshipBAGY

townshipBAGY, eine Tasche, mit der man Gutes tut


Im Armenviertel „Township Overcome“ südlich von Kapstadt (Südafrika) näht eine Frauen-Gruppe lustige bunte Taschen aus ausgedienten PVC-Werbebannern.

„In den Townships gibt es oft kein fließendes Wasser und keinen Strom“, berichtet die Friedrichsdorferin Ulrike Spitze. Besonders schlimm dran seien die Township-Frauen. Sie hätten kaum Geld, um ihre Kinder zu ernähren. townshipbagy will den sozial benachteiligten Frauen helfen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen und bietet die Township-Taschen jetzt in Deutschland an.

Jede Tasche ist ein Unikat mit einem individuellen Design. Der Erlös der Taschen kommt den Näherinnen zugute. Neben einem fairen Einkommen bekommen sie durch ihre Tätigkeit für townshipBAGY die Möglichkeit, ihre Kinder in die örtliche Kindertagesstätte Overcome Educare zu schicken.

„So kann ich den sozial Schwachen in diesem wunderschönen Land etwas zurückgeben.“


Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr das townshipBAGY-Projekt mit einem Stand bei unserem SANA-Bowl vertreten sein wird. Greift zu!

#Unity